Vegan in Japan

Am Anfang war es nicht leicht sich als Veganer durch zuschlagen, aber durch recherchen im Internet hat es nach ein paar Tagen ganz gut funktioniert. Ich bleib bei der Meinung: Vegan geht überall ;).
Wer ein bisschen auf Sparflamme lebt kann sich in Japan nicht drei Mahlzeiten in einem Restaurant erlauben. Daher kauft man sich des öfteren Snacks oder Fertiggerichte im Kombini. Da gäbe es drei sehr Bekannte, die es überall zu finden gibt. 1. 7-Eleven 2. Familymart und 3. Lawson.
Meine persönliche Empfehung ist Lawson. Das ist so der "Supermarkt" der auch ein paar Lebensmittel zu bieten hat, die eher so Richtung "gesund" und "natürlich" gehen. Am besten zähle ich einfach auf.
Onigiri heißen die kleinen Reisecken. Die gibt es in jeden Kombini. Ob mit verschiedenen Füllungen nur gesalzen oder mit Sesam, es ist für jeden was dabei. Mein favourite war Seaweed und Pickled Plum. Auf dem Foto ganz rechts mit Verpackung. Ich glaub ich hab die Dinger täglich gefuttert. Es gibt auch runde Reiskugeln in verschiedenen Variationen. Mit Kidneybohnen z.B.
Nicht zu vergessen: SUSHI! Einzelne Rollen verpackt, stehen eigentlich auch immer neben den Onigiri. Natto ist definitiv vegan. Diese Rollen sind mit Sojabohnen gefüllt. Diese Art von Füllung bekommt bei der "Herstellung" eine schleimige Konsistenz, weshalb Natto nicht so mein Fall ist. Aber probiert es aus.
Auf dem Bild siehst du eins angefressen in einer Edamametüte liegen. 
Wo wir beim Hauptlebensmittel meiner Japanreise wären. Edamame, sowohl tiefgefroren als auch aus dem Kühlregal. Am besten lässt du dir die Tüten warm machen. Warm schmecken die Bohnen sehr viel besser, wie ich finde. 
Und das Letzte was auf dem Foto zu sehen ist: Mochi. Ist vom Orginalrezept her vegan und typisch Japan. Eine Art Nachspeise würde ich sagen. Ich bevorzuge aber eher die kleinen Mochis am Spieß. 
Alle Dinge die ich aufgezählt habe gibt es in allen drei Komobinis. Speziell Familymart hat Popcorn (gesalzen). Das Popcorn aus dem 7-Eleven hat definitv kein veganes Popcorn. Da wird Butter verwendet. 
Familymart hat aber auch noch eines meiner Lieblingsspeisen. Dim Sum; sind kleine Teigtaschen mit Füllung (übersetzt: kleine Herzwärmer; wie niedlich!). Diese Leckerbissen befinden sich an der Kasse in einer Warmhaltevitrine. Die mit Redbean-Füllung sind vegan! Yes!

68c81de9-45b6-436d-84bc-fb65a4813e46                  IMG_5742-e1484410205332

So kommen wir zu den Lawson Produkten. Da gibt es diese Krackerartigen Chips. Oder auch Zartbitterschoki. man kann übrigens davon ausgehen, dass jede Schokolade ab 72% Kakaoanteil, vegan ist.

daf78b90-d0c1-4eb4-bc95-0ebf2b305fcd            cd29e4fd-af59-4b03-8c79-f6b12f342a72

Lawson hat aber auch noch eine ganze Reihe an getrockneten Obst oder auch Süßkartoffelchips. Was ich sehr gern gefuttert habe, sind Schokoladenüberzogene-Kokoschips (gibt auch Ananas und Cranberrys mit Schoki), waren zwar nicht besonders günstig aber sehr lecker. Kommen wir zu einem sehr seltsamen aber schmackhaften Produkt. Ich würde es als  eine Art Salatdressing empfehlen. Von der Konsistenz her sehr zähflüssig mit Tofu und Miso. Das kann man nicht erklären sondern muss man probieren.

8610cde7-ea5e-41ba-a1d1-512897a2ddcb

Dann wäre da noch Umaibo, eigentlich ein Kindersnack aber es schmeckt sooo gut und kostet einfach nur 8 Cent pro Stick. Und vorsicht nur die Grünen mit vegetable-flavour sind vegan. ;)

Umaibo-Vegetable-Salad-Conbini.com-.
Eine weitere Riegelpalette bietet Soyjoy, allerdings nur die crispy Varianten.
Wie man sieht gibt es eine ganze Reihe veganer Dinge, neben dem üblichen Salat, Obst und Nuss-Gedöns (vorsicht bei den Erdnüssen auch die sind nicht vegan).
Es gibt weder Nudelcups noch Brot aus Kombinis die vegan sind. Btw sind zahlreiche Produkte mit Soya-Bla beschriftet, was nicht bedeutet, dass diese Produkte mit Sojamilch hergestellt wurden, oft ist es nur ein Anteil oder die Geschmacksrichtung. 

In Restaurants konnte ich auch sehr oft richtig gut essen.
Welche App mir immer geholfen hat ist Happycow. Hier werden sämtliche Restaurants im Umkreis angezeigt, welche vegane Optionen bieten. So konnte ich auch die Japanische Küche in veganer Form kennen lernen. Von Ramen über Sushi bis hin zu Okonomijaki war alles dabei. Selbst in die Sushiläden mit Förderband herrscht eine große Auswahl an Veggie-Zeug. 

36a1c647-c212-41c3-861e-7f07d055d361