Impfungen

Natürlich gehört zu einer vernünftigen Reiseplanung auch eine ganze Palette Impfungen dazu. Um in manche Länder einreisen zu dürfen sind gewisse Impfungen sogar vorbestimmt. Alsooo direkt einen Termin beim Hausarzt vereinbaren und beraten lassen. Unsere Ärztin war perfekt vorbereitet und hat uns einen Plan erstellt. Am besten beginnt man nicht allzu spät. Wir haben schon 8 Monate im voraus mit der ersten Impfung begonnen. So konnten wir uns recht entspannt immer mal wieder pieksen lassen. Einige Impfungen brauchen ein wenig Vorlaufzeit bis sie tatsächlich Schutz bieten.
Hier sind die Impfungen die für uns persönlich sinnvoll waren. Es sollte sich aber wirklich jeder selbst beraten lassen.

Gelbfieber (tropischen Afrika, Südamerika)
-Viraleinfesktionskrankheit übertragen durch Mücken
-lebensbedrohlich bis tödlich
-es handelt sich um eine aktive Impfung mit lebend Impfstoff
-einmalige Impfung genügt für lebenslangen Schutz
-nur zertifizierte Mediziner dürfen diesen Impfstoff spritzen (meist Tropenmediziner)
-mindestens 10 Tage vor Abreise impfen lassen

Tollwut (Entwicklungsländer, aber auch einige in Europa)
-Infektion meist durch Tierbiss (Hund, Affe, Fuchs etc.)
-verläuft ohne Behandlung zum Tod
-Virusinfektion des Zentralennervensystem
-es sind 3 Injektionen notwenidig; die 2. nach 7 und die 3. nach 21 Tagen
-Schutz für 2-5 Jahre

Japanische Enzephalitis (Südostasien, Indien)
-Infektion durch Mückenstich
-Virus verursacht Entzündung des Gehirns (im schlimmsten Fall)
-kann auch ohne große Symptome und ohne, dass der
 Infizierte es bemerkt an einem vorüberziehen
-bestehend aus 2 Injektionen 
-Schutz ab 10. Tag nach 2. Spritze
-Wirksamskeitsdauer unbekannt

Hepatitis A&B (Afrika, Ostasien)
-verursachen Lebererkrankungen
-B wird durch Körperflüssigkeiten übertragen 
-A durch verunreinigte Lebensmittel
-Kombi-Impfung möglich 
-2 Spritzen im Abstand von 4 Wochen
-besonders für Backpacker vonnöten

Typhus (Afrika, Südostasien, Südamerika)
-Virus über verunreinigte Lebensmittel und Wasser
-einmalige Impfung, Wirkung nach 14 Tagen
-Schutz für 3 Jahre

Meningokokken (Indien, Afrika)
-Bakterien verursachen Meningitis (Hirnhautentzündung)
-Tröpfcheninfektion
-zwei Injektionen im Abstand von 2 Wochen
-Schutz ab 4 Wochen für mind. 1 Jahr